Ein unglaubliches Video über Wasser

Bild
Ein unglaubliches Video über Wasser. Bitte bis zum Ende schauen, es ist einfach unglaublich.
Youtube Kanal: GRENZWERTIG Am 19.11.2016 veröffentlicht


Um das Video direkt anzuschauen müßt Ihr rechts auf WEITERLESEN KLICKEN !!!

Sauberes Leitungswasser für den kleinen Geldbeutel!!!

Sauberes Leitungswasser für den kleinen Geldbeutel. Ja, so etwas gibt es tatsächlich.

Jeder kann jetzt dafür sorgen sein Leitungswasser zu echtem Trinkwasser zu machen. Einfach eine kleine Osmose-Anlage kaufen, sehr leicht am Wasserhahn befestigen, eine Flasche zum abfüllen, und ggf. eine Gießkanne um das Abwasser für die Pflanzen o. dgl. aufzufangen.

Auch die Filter kann man sehr günstig nachkaufen 2 Filter für nicht ganz 15 Euro, siehe Link:
 


Leider höre ich immernoch die Sprüche: 

Unser Trinkwasser in Deutschland ist das am meisten geprüfte Lebensmittel überhaupt. Es wird ständig kontrolliert und ist super sauber. 
Es kommt aus der Schweiz??? (Hä??)
Kommt von tief aus der Erde... muß also gut sein... (Was??)

NEIN! Gutes Wasser kommt angeblich aus einer Tiefe von über 500 Meter, besser noch tiefer. Je tiefer gepumpt wird umso sauberer das Wasser. Die Natur übernimmt den Filtereffekt von ganz alleine. Nur so, würde es, ganz natürlich, biologisch gereinigt werden. 

Das Trinkwasser von Wilhelmshaven wird aber nur aus 50-100 Meter Tiefe heraufgepumpt. Hinzu kommt noch das es ein Landwirtschaftliches-Gebiet ist, soll heißen, hier werden auch Düngemittel, Gülle usw. auf die Grünflächen bzw. Felder angewendet. Ich bin nicht sicher ob die Bauern sich stets an die Regeln der Gülleausbringung halten. Wenn sie es nicht tun, und dieses den Behörden auffällt, nützt eine Strafe auch nichts mehr denn die Verseuchung ist ja schon geschehen.

Diese Chemikalien sickern in unser Grundwasser und müssen aufwändig ausgewaschen werden (wenn das überhaupt vollständig gelingt). Nitrat und Nitrit sind in hohen Dosen in diesem Wasser enthalten und lassen sich nur schwer entfernen. 

Allgemein bekannt ist auch daß sich Nierenkontrastmittel, Medikamente, Drogen, Plastik, Plastik-Fasern von Kunstkleidung, Lösungsmittel und was weiß ich noch alles im Wasser befindet. Dieses steht aber leider nirgends geschrieben. Man muß schon selber beim Gas und E-Werk anrufen und einen netten Mitarbeiter am Telefon haben.

Hier seht Ihr einmal eine Wasseranalyse von Wilhelmshaven. Man achte auf die Leitfähigkeit unseres (ach so sauberen) Leitungswasser´s.

Das ist viel zu hoch!! Leitfähigkeit 270!!! Bedeutet 270 Teilchen in 1Liter Wasser. 

Aber was sind das für Teilchen? Ist diese Anzahl in Ordnung für unseren Organismus? 
Eben zur Beruhigung, in Berlin und Hamburg sieht es viel, viel schlechter aus als bei uns. 

Weiter im Text... 

Frage: Wieviele Teilchen (ppm = parts per Million) dürften denn im Wasser enthalten sein? So, dass unser Leitungswasser auch noch seine Arbeit im Körper tut? 

Welche Arbeit? Wasser muß Leiten beziehungsweise transportieren. Wasser ist ein Transportmittel.
Es muß Vitamine, Mineralien usw. zu den Organen geleiten. Es muß auch Schadstoffe aus unserem Körper herausleiten...sonst werden diese Stoffe im Körper eingelagert. 


Geht das denn noch? Kann der Körper, mit dieser Menge an Teilchen, noch Transportieren?  
NEIN, nicht bei dieser Dichte von über 100 ppm. 

Flußwasser hat überwiegend eine Dichte (Leitwert) von ca. 40 ppm. Das bedeutet es wären noch 60 Plätze frei die Nährstoffe zu ihren Organen zu transportieren. Das ist in Ordnung und bringt auch etwas für unseren Körper. Er wird entlastet und es können keine Abfallprodukte eingelagert werden. 

Stellt Euch das Wasser wie einen Bus vor, welcher 100 Sitzplätze zu vergeben hat. Es steigen aber 270 Personen in und auf den Bus um noch mitgenommen zu werden. Absolute Überfüllung. 
Was passiert also mit den Leuten die zu viel sind? 

Sie fallen ab!      ( logisch)
überfüllter Bus, die Leute sitzen auf dem Dach

Das wären (zbsp. Mineralien, Schadstoffe, Nitrat, Nitrit, Nährstoffe, Vitamine usw.) 
Und die Leute die noch auf den Bus warten, (Schadstoffe im Körper) können nicht mitgenommen werden. 

Das heißt, die Schadstoffe, welche dein Körper loswerden möchte, können nicht zur Blase weitergeleitet werden um, ganz natürlich, ausgeschieden zu werden. 

Später hat man dann mit Ablagerungen im Körper zu tun, verkalkte Arterien, Fette...

Mit einer Osmose-Anlage könnt Ihr jetzt selber für sauberes Leitungswasser / Trinkwasser sorgen!
Die kleine Mini Anlage kann man bereits für 39 Euro bekommen!  
Diese Anlagen sind vermehrt für Aquarien hergestellt worden sind aber ebenfalls für einen Zwei-Personen-Haushalt einzusetzen. 

Aber warum haben Fische eines Aquarianers eigentlich reineres Wasser als ein Mensch? Na, die Tierliebe des Menschen kennt doch keine Grenzen :-) aber an sich selber denkt er nicht, oder was?

Die Mini-Osmose-Anlage filtert das Leitungswasser auf "sage und schreibe" 3 ppm!!!

Das ist wirklich verdammt sauber, da freuen sich die Nieren doppelt :-)

Der Effekt: 
- der Körper, die Zellen werden Gesund!!
- es schmeckt anders, 
- der Kaffee ist viel weicher und man wird unheimlich fit!!  
- das Essen welches man damit zubereitet schmeckt irgendwie frischer
- Ich würde mal behaupten man nimmt sogar ab (empfinde ich bei mir so)
- weniger "Schlacken" im Körper (Schlacken gibt es eigentlich gar nicht, aber Giftstoffe) 
- und das Wasser kann seine Arbeit tun. 
- Haut beruhigt sich
- weniger Schweißgeruch
- bessere Ausstrahlung

Wasser kann nur bis zu 100 Teilchen (Vitamine, Mineralien, Schadstoffe usw.) transportieren. Nur unterhalb dieser Grenze von 100ppm kann es seine volle Wirkungsweise entfalten und tun wofür es geschaffen ist nämlich um zu leiten und transportieren.

Auszug aus Wikipedia 

Schadstoffbelastung

In Einzelfällen können erhöhte Belastungen des Trinkwassers mit Schadstoffen (beispielsweise Arsen, Blei, Cadmium, Chlorid, Eisen, Kupfer, Nitrat, Phosphat, Uran, Zink) beim Endverbraucher vorkommen.[9] 

 Im März 2013 berichtete das ZDF über erhöhte Belastung des Trinkwassers mit chemischen Abfällen wie Antibiotika, Pestiziden oder Desinfektionsmitteln.[10] Grenzwerte legt (in Deutschland) die Trinkwasserverordnung fest, doch für viele Schadstoffe existieren noch keine Grenzwertfestlegungen.

Noch einige interessante Links zum Thema:
https://www.lebendiges-trinkwasser.de/leitfaehigkeit-tds-messung-ppm-mikrosiemens/

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/Legionellen-Gefaehrliche-Keime-im-Trinkwasser,visite12830.html 
https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensmittel 
http://www.gew-wilhelmshaven.de/privatkunden/wasser/trinkwasser.html

Wer sich und seinen Kindern etwas Gutes tun will sollte auf eine Osmose-Anlage umsteigen. Klein handlich und ganz einfach anzuschließen. 

Ich selber habe mir auch eine Osmose-Anlage gekauft und bin froh das ich als zweiten Nebeneffekt: 
- kein Mineralwasser mehr schleppen muß, 
- kein Geld für ein, mit Plastikpartikeln behaftetes, Lebensmittel mehr ausgeben muß
- keine LEEREN Mineralien mehr aufnehmen muß!! 

Erwiesenermaßen verarbeitet unser Körper diese Mineralien nicht (gesehen bei den "Ernährungs-Doc´s im TV). Unser Körper verarbeitet ausschließlich Lebensmittel-Mineralien aus frischem Gemüse und Obst. (Wußte ich vorher auch nicht). 

So, ich hoffe ich habe nichts vergessen, wenn doch werde ich den Artikel noch weiterführen... 

Bis dahin hoffe ich einige von Euch bekehrt zu haben. :-) Wir bestehen zu 70-90% aus Wasser. Geben wir unserem Körper nun das richtige Wasser, womit er auch arbeiten kann, helfen wir unserem Organismus besser klar zu kommen. Weniger Schadstoffe anzureichern und keine gefährlichen Abfallprodukte mehr einzulagern. So kann sich unser Körper auf die wesentlichen Dinge konzentrieren!! 

Hier ist noch mal der Link zu der kleinen Osmose-Anlage, einfach auf die Abbildung klicken dann ETWAS NACH UNTEN SCROLLEN, und den Rest könnt Ihr dann selber nachlesen: 


 
Mini Osmose Anlage für Zuhause

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mini Osmose Anlage für Zuhause und unter 50 Euro!